Registrierte Benutzer
Informationen
     
  » Vita/Fotograf
  » Kontakte
  » Equipment
  » Impressum
  » Datenschutzerklärung

Zufallsbild

Polarisation 04.01.2010
Polarisation 04.01.2010

michael
 

Tertiärer Regenbogen 04.10.2012
Tertiärer Regenbogen 04.10.2012

 
Beschreibung:
Nachdem ich am 15. Mai 2011 erstmalig den tertiären Regenbogen fotografisch festhielt, war am 4. Oktober 2012 wieder einmal die Zeit gekommen, den Versuch zu machen diese optische Erscheinung auf den Chip zu bannen.
Die Lichtverh√§ltnisse waren v√∂llig andere als im vergangenen Fr√ľhjahr. W√§hrend damals zur Abendstunde ein gewittriger Schauer durchzog und alles in ein warmes Licht tauchte, war diesmal zur Mittagsstunde ein grelles Sonnenlicht, vermischt mit intensivem Spr√ľhregen bei starken Windb√∂en. Ich vermute dass die Tr√∂pfchen aus weit entfernten Wolken niedergingen, denn stellenweise hatte ich blauen Himmel √ľber mir.
Was nat√ľrlich die Kontrastverh√§ltnisse zum Bogen dritter Ordnung erheblich st√∂rte.

Auf der Sonne gegen√ľberliegenden Seite zeigte sich ein sehr flacher prim√§rer Bogen und ein schwacher sekund√§rer dar√ľber.
Mir war klar, dass visuell ein terti√§rer Bogen unm√∂glich schien. Dennoch machte ich einige Aufnahmen bei immer heftig werdendem Spr√ľhregen und purem Sonnenschein !

Am Abend sah ich dann auf 3 Bildern mit Hilfe der Unscharfmaske den begeehrten Bogen.
Einen Lensflare oder Farbartefakte schliesse ich vollkommen aus, denn auf vergleichbaren anderen Bilder ist dies nicht zu erkennen.

Der Bogen ist am deutlichsten zwischen dem Kamin und der Laterne dar√ľber zu erkennen.

Hier noch eine GIF Animation aus dem kontrastverstärktem Bild und einer herkömmlichen Aufnahme, wie das Auge es tatsächlich gesehen hat. Er ist nicht besonders leicht zu erkennen, aber er ist da!

http://www.lightsearcher.de/gifs/BA1G_041012_01.gif

Ein eindeutiger Beweis ist das nat√ľrlich nicht, aber mittlerweile behaupte ich schon gut zu wissen auf was ich zu achten habe und was ich tats√§chlich ausschliessen kann!

Ich erspare mir auch eine aufwendige Recherche bez√ľglich genauerer Vermessung. Dies wurde letztes Jahr ausreichend gemacht und auch in einer der wichtigsten Zeitschriften in dieser Fachrichtung danach ver√∂ffentlicht.
Datum: 05.10.2012 19:42
Hits: 3727
Downloads: 0
Bewertung: 0.00 (0 Stimme(n))
Dateigröße: 252.7 KB
HinzugefŁgt von: michael


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



Vorheriges Bild:
Terti√§rer Regenbogen | 04.08.2014  
 Nšchstes Bild:
Tertiärer Regenbogen 15.05.2011

 

RSS Feed: Tertiärer Regenbogen 04.10.2012 (Kommentare)